Time to say goodbye!

Liebe Freunde,

nach knapp drei Monaten werde ich mein Herzensprojekt Jung anlegen. Frei leben. vorerst auf Eis legen und den Podcast einstellen.

Wie kam es dazu?

Schon seit Beginn und auch während meines Studiums habe ich mich intensiv mit dem Kapitalmarkt beschäftigt und erste Investments getätigt.

Mit der ersten Vollzeitstelle hat das Investieren dann auch richtig Spaß gemacht, weil ich endlich die Mittel hatte, im großen Stil loszulegen. Dementsprechend habe ich mich noch intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt.

Das i-Tüpfelchen meiner Mühen ist dieser Podcast, mit dem ich Berufseinsteiger und junge Menschen im Allgemeinen dafür begeistern möchte, sich mit ihren Finanzen auseinanderzusetzen.

Ab 1. Dezember wird sich nun aber einiges in meinem Leben ändern.

Ich habe die Chance bekommen, meine Passion zu meinem Beruf zu machen.

Die Stelle ist für mich der perfekte Einstieg in die Finanzbranche. Ich bekomme die Möglichkeit, für den Menschen zu arbeiten, der meine Investment-Philosophie wesentlich geprägt hat.

Ich werde künftig Menschen dabei unterstützen, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Außerdem wird ein Teil meiner neuen Arbeit darin bestehen, an Veröffentlichungen im Finanzbereich mitzuwirken. Ich kann auf Basis einer bereits erfolgreichen Plattform dazu beitragen, das Finanzwissen und die Aktienkultur zu fördern.

Allerdings ergibt sich daraus nun auch eine potenzielle Wettbewerbssituation.

Außerdem ist es für Außenstehende schwer nachzuvollziehen, ob ich im Podcast meine persönliche Meinung oder die meines künftigen Arbeitgebers vertrete.

Zu guter Letzt möchte ich mich voll und ganz auf meine neuen Aufgaben konzentrieren.

Aus diesen Gründen werde ich den Podcast einstellen.

Es bleibt mir noch, DANKE zu sagen.

DANKE an meine Beta-Hörer und natürlich auch alle anderen, die mich beim Aufbau des Podcast durch ihr wertvolles Feedback unterstützt haben.

DANKE für die vielen interessanten Gespräche, die ich auf Instagram und per Mail mit Euch führen durfte.

DANKE für die tolle Zeit!

Lasst uns weiter zusammen daran arbeiten, die Aktienkultur in Deutschland zu fördern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.